fbpx
Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Lass uns mit Holger Krautt plaudern.

Ein Gespräch mit Holger Krautt, dem Aushängeschild von Alientech in Deutschland. Lasst ihn uns durch dieses kurze Interview ein bisschen näher kennenlernen!

Erzähl uns etwas über dich ...

Seit meiner Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker Ende der 90er war mir klar, dass Autos meine große Leidenschaft sind.

Was sind die Highlights deines Wertegangs?

Nach dem Erhalt meines Gesellenbriefes wurde ich in einem Sonderwettbewerb zu einem der 100 besten Mechatroniker in Deutschland gekürt. Das reichte mir aber noch nicht, ich wollte noch mehr dazu lernen. Also schloss ich zunächst erfolgreich den KFZ-Servicetechniker und im weiteren den KFZ-Meister ab. Im weiteren Verlauf meiner Karriere wurde ich Werkstattleiter und sammelte so viel Erfahrungen. Nebenbei war ich noch als freier Redakteur für den Technikteil der Auto Motor Sport tätig.

Auch in meiner Freizeit hat mich das Thema Autos nie losgelassen. Schon vor der Ausbildung hatte ich das Bestreben Motoren schneller und besser zu machen.

Wissen das man nicht weitergibt ist nichts wert.

Holger Krautt

Warum hast du dich entschieden technischer Trainer zu werden?

Daher ging ich als Trainer an verschiedene deutsche Bildungseinrichtungen und gab somit mein KFZ-Wissen an Diagnosespezialisten, angehende Meister und alle im KFZ-Bereich tätigen Berufszweige weiter.

Dies hat mich zu meiner aktuellen Stelle als Teamleiter der KFZ-Abteilung in einer Bildungsstätte der Handwerkskammer gebracht.

Und was machst du heute hauptsächlich?

Nebenberuflich war die Softwareänderung von Steuergeräten schon immer ein sehr großes Thema für mich.

Das Weiterentwickeln und Durchführen von Chiptuning-Schulungen, zusammen mit dem italienischen Team, ist neben dem weltweiten Gerätevertrieb meine Hauptaufgabe. So entwickelte sich im Laufe der Zeit der Alientech Store Karlsruhe, mit mir als Geschäftsführer, zu einem der Alientech Hauptschulungsorte für Deutschland, Österreich und die Schweiz.